Unterzeichnung des Verbotsvertrags

Der Atomwaffen-Verbotsvertrag wird am 20. September 2017, während der diesjährigen Generalversammlung der Vereinten Nationen, zur Unterschrift freigegeben.

Es war ein denkwürdiger Tag zu Beginn des Sommers: Am 7. Juli 2017 haben 122 Staaten für die Annahme des Vertrags zum Verbot von Nuklearwaffen gestimmt. Dieses internationale Abkommen – verhandelt und verabschiedet in den Vereinten Nationen in New York – stellt einen Meilenstein dar: Nach jahrezehntelangem Stillstand in multilateralen Abrüstungsverhandlungen, verbietet der nun vorliegende Vertrag Nuklearwaffen kategorisch und ebnet damit den Weg hin zu deren vollkommener Eliminierung.

In einer Zeit die durch eskalierende Spannungen und einem wachsenden Fokus auf Nuklearwaffen in einer Reihe von Besitzerstaaten gekennzeichnet ist, stellt dieser Vertrag eine wichtige Gegenmaßnahme dar. Das Verbot dieser schlimmsten aller Massenvernichtungswaffen, wird in Zukunft eine machtvolle Norm darstellen und Auswirkungen auch auf jene Staaten und deren Politiken haben, die (zunächst) dem Vertrag nicht beitreten.

Doch zunächst geht es um das Inkrafttreten des Vertrages.

Der erste Schritt zum Inkrafttreten

Der Verbotsvertrag wird am 20. September 2017 – während des High-Level Segments der diesjährigen 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen – zur Unterschrift freigegeben.

Eine Reihe von Regierungschefs, Außenministern und Regierungsvertreter/innen werden diese Gelegenheit wahrnehmen. Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen arbeitet aktiv daran, so viele Staaten wie möglich von der Unterzeichnung am 20. September zu überzeugen.

Sprecher/innen der Unterzeichnungszeremonie

  • Generalsekretär der Vereinten Nationen
  • Präsident der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen
  • Das Internationale Komitee des Roten Kreuz
  • Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen

Zeit: 8:00 – 10:30 (Ortszeit New York)
Datum: Mittwoch, 20. September 2017
Ort: Trusteeship Council Chamber, Vereinte Nationen, Hauptquartier, New York

Live dabei sein

Die Eröffnung der Unterzeichnungs-Zeremonie für den Verbotsvertrag von Nuklearwaffen wird über den UN Webcast live im Internet übertragen.

Hier geht es zum Livestream.