Das Abstimmungsergebnis der UN Resolution L.41

Welche Regierungen stimmten für die Resolution L.41, welche stimmten dagegen und welche enthielten sich ihrer Stimme?

Finde hier eine genaue Auflistung des Abstimmungsverhaltens im Ersten Komitee. Einen guten Überblick bietet die Abolition-Map.

Am 27. Oktober 2016 stimmte in New York eine überwältigende Mehrheit der Staatengemeinschaft im Ersten Ausschuss der UN-Generalversammlung für den Start von Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot noch im Jahr 2017.

123 Staaten votierten für Resolutionsentwurf L.41 und somit für das Mandat, bereits im März, Juni und Juli 2017 eine entsprechende UN-Konferenz einzuberufen. 38 Staaten, angeführt von Russland, den USA sowie den meisten NATO-Staaten stimmten dagegen, 16 Staaten enthielten sich der Stimme.

Die Resolution wurde von insgesamt 57 Nationen miteingebracht – dabei übernahm Österreich, gemeinsam mit Brasilien, Irland, Mexiko, Nigeria und Südafrika die Führungsrolle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.