ICAN Austria Stammtisch – Wien

ICAN Austria veranstaltet regelmäßig einen Stammtisch in Wien. Damit wollen wir unseren Unterstützer*innen, neuen Aktivist*innen sowie an nuklearer Abrüstung interessierten Personen die Möglichkeit bieten zu diskutieren und in einen Austausch zu treten. In einer lockeren Stammtisch-Atmosphäre laden wir Vortragende ein, über Themen der nuklearen Abrüstung und aktuelle Entwicklungen zu referieren. Die Schwerpunkte sind dabei ganz unterschiedlich und auch bei den Vortragenden bemühen wir uns, interessante Persönlichkeiten zu gewinnen.

Neben dem inhaltlichen Input geht es aber natürlich auch um das gesellige Beisammensein Gleichgesinnter und um die Ideenfindung für zukünftige Aktivitäten und Tätigkeiten.

Wenn wir dein Interesse geweckt haben sollten, schreib uns eine Nachricht und wir setzen dich auf die Stammtisch-Kontaktliste.

Nächster Termin

2016 war ein sehr wichtiges und erfolgreiches Jahr für die nukleare Abrüstung – die Open-Ended Working Group hat Früchte getragen und die Empfehlung, 2017 Verhandlungen für ein Verbot von Nuklearwaffen abzuhalten wurde als Resolution L-41 im Ersten Komitee der VN-Generalversammlung angenommen. Die Resolution nennt bereits Daten für diese Verhandlungen im März, Juni und Juli des kommenden Jahres. Wie werden diese Verhandlungen ablaufen und aufgebaut sein? Wie wird sich Österreich mit seinen Partnern auf diese vorbereiten? Welche Rolle kommt der Zivilgesellschaft dabei zu?

Diese und weitere Fragen wird uns diesmal Gesandter Dr. Robert Gerschner beantworten, Leiter der Abteilung für nukleare Abrüstung im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres.

Wann?
Dienstag, 22. November 2016, ab 18:00 Uhr

Wo? 
Café Fürth, Co Space in der Kirchengasse 44, 1070 Wien

Was?
Ges. Dr. Robert Gerschner über die Verhandlungen über ein Verbot von Nuklearwaffen

Bitte um Anmeldung bis Montag, 21. November an office@icanaustria.at

Siehe auch Facebook-Event.

Vergangene Referenten und Themen

Botschafter Alexander Kmentt: Die Open-Ended Working Group (Deutsch) Anlässlich der OEWG in Genf berichtete Botschafter Kmentt aus erster Hand über die erste Sitzungswoche und Erwartungen für den weiteren Prozess.

Peter Berry, Cristina Sisermann: A Pledge to Ban Nuclear Weapons (English)
Two ICAN Austria campaigners reported on the outcomes of the Vienna Conference in December 2014, with a specific look at the Austrian Pledge. A discussion of what to expect in 2015 followed.

International Interns’ Stammtisch (English)
ICAN Austria was presented to interns and young professionals working in the various international organisations in Vienna.

Nadja Schmidt: The Courage to Ban Nuclear Weapons: Das ICAN Civil Society Forum (Deutsch)
Nadja präsentierte das bevorstehende Zivilgesellschaftsforum, das von ICAN und ICAN Austria organisiert wurde.

Ward Wilson: Why a BAN is achievable (English)
Nuclear weapons pose a continuing threat to international peace and security, through brinkmanship, miscalculation, theft or accident. All but four countries in the world have signed up, through the Non-Proliferation Treaty, to the vision of a safe and secure world without nuclear weapons. But barriers to progress – both on stopping the further spread of nuclear weapons and on getting rid of the ones that already exist – still appear insurmountable. We seem trapped in a cycle of dependency on nuclear deterrence. The Vision: A world free from the threat of nuclear weapons, established by a cooperative global security agenda and formalized in negotiated treaties.

Von Nayarit nach Wien: Koordinierungstreffen Österreich (Deutsch)
Das erste Wiener Treffen bot der österreichischen Abrüstungsgemeinschaft die Gelegenheit sich zusammenzusitzen und zum Thema nukleare Abrüstung auszutauschen. Die Ergebnisse von der zweiten Konferenz zu den humanitären Auswirkungen von Nuklearwaffen in Nayarit wurden präsentiert und die Pläne für die Wiener Konferenz im Dezember besprochen. Vertreter von unter anderen IPPNW Österreich und dem Versöhnungsbund trafen sich um das kommende Jahr zu koordinieren.